Historie

2000
Große Visionen entspringen manchmal der Situationskomik. So auch bei der Gründung der heutigen ANTHEC GmbH & Co. KG. Im gemeinsamen Bootsurlaub präsentieren sich die jetzigen Geschäftsführer Andre Beelmann und Thomas Klatt in voller Anglermontur mit heruntergezogenem Schlapphut. Dölmer – westfälisch für alberner Depp – wird fortan zum Schlagwort für den lustigen Schlapphut-Look.

Die Geschäftsidee ist geboren, einen Hut übers Internet zu vermarkten, der auf Wunsch mit Logos, Schriftzügen und Slogans bestickt werden kann. Jeder Kunde kann sich seinen Leitspruch quasi auf die Stirn schreiben lassen - bestellbar über die allererste Website www.doelmer.de.

2001
Die rechtmäßige Gründung der Beelmann & Klatt GbR setzt das Konzept eines Online-Hutladens in die Tat um. Im Elternhaus nehmen die damaligen Wirtschaftstudenten Beelmann und Klatt die ersten Aufträge für bestickte Schlapphüte an. Individuelle Strickereien sind zu der Zeit der Trend, doch führt der wachsende Konkurrenzdruck auf dem Markt zum Konzeptwechsel.

Statt auf Stickereien konzentriert sich der Zwei-Mann-Betrieb auf eine Sortimentserweiterung. www.hutshopping.de löst die Dölmerseite ab und bietet rund 20 verschiedene Hutmodelle an – der erste Westernhut und Strohhut sind heute noch Bestseller.

2004
Die Firma Beelmann & Klatt GbR wird in die Anthec GmbH umfirmiert. Aufgrund von steigenden Verkaufszahlen expandiert die Firma und nimmt sukzessive neue Marken und Modelle ins Sortiment auf, um den vielen Kundenwünschen gerecht zu werden.

2006
Die stetige Erweiterung des Auftragsvolumens und Sortimentes bedingt den vorerst letzten Umzug in die Geschäfts- und Lagerräume: Wienburgstr. 189, 48147 Münster. Auf knapp 1.000 qm kann die Ware professionell gelagert und versandfertig gemacht werden. Eine Erweiterung ist geplant.

2008
Mit dem umfangreichen Relaunch der Website www.hutshopping.de wird die Bedieneroberfläche für den Kunden optimiert und übersichtlicher gestaltet.

2010
Hutshopping.de startet im April seine Fanseite auf Facebook. Mithilfe des Social Webs wird der Kundenkontakt intensiviert, indem Anregungen sowie Fragen zu Hutformen, Materialien, Bestellvorgängen etc. ganz unbürokratisch und zeitnah ausgetauscht werden. Außerdem bekommen Fans zusätzlich die aktuellsten Trends, Tipps, Gewinnspiele und Gutscheine von Hutshopping.de präsentiert.

Hut.de, der neue Premium-Webshop für Kopfbedeckungen, öffnet im Juni seine Online-Pforten. Ergänzend zu Hutshopping.de bietet Hut.de verstärkt Markenkollektionen, ausführliche Produktinformationen und einen umfassenden Service an. Die reichhaltige Auswahl kann nach diversen Kriterien, wie Anlass oder Farbe, verfeinert werden. Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands, 100 Tage Rückgaberecht und eine gebührenfreie Telefonberatung machen die Bestellung noch bequemer.

2011
Dieses Jahr ist sicherlich ein ganz besonderes in der Firmenhistorie der ANTHEC GmbH und Co. KG. Denn nach langer und intensiver Planung findet das Unternehmen im September 2011 ein neues Zuhause im Industriegebiet Loddenheide in Münster. Am Willy-Brandt-Weg ist ein Verwaltungsgebäude mit 600 Quadratmetern Bürofläche sowie eine 900 Quadratmeter große und sieben Meter hohe Lagerhalle mit Paketstraße entstanden, die ausreichend Platz bietet für die mehr als 60.000 dort gelagerten Artikel. Ein angeschlossener Lagerverkaufshop bietet den Kunden zudem die Möglichkeit zu einem persönlichen Besuch mit qualifizierter Beratung.

2012
Im Januar 2012 tritt Hut.de ebenfalls mit einem eigenen Account dem sozialen Netzwerk Facebook bei. Fortan sind die Kunden immer up-to-date und informiert über die aktuellen Huttrends. Nach und nach erweitert sich die Markenauswahl sowohl von Hutshopping.de als auch von Hut.de in den sportlichen Accessoire-Bereichen mit angesagten Caps und wasserabweisenden Bandanas. Auch die Kleinen finden ab sofort kindsgerechte Kopfbedeckungen wie süße Caps, Mützen, Tücher und Hüte. Da sich die Welt der sozialen Netzwerke erweitert und die dortige Präsenz heutzutage ein Muss für einen Onlineshop darstellt, kann man auf Twitter nun bei Hutshopping.de mit „twitten“ und auf Google+ den eigenen Kreisen von Hutshopping.de erzählen.

Ein integrierter Blog auf Hutshopping.de ermöglicht den Kunden – auch ohne soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und Google+ –, stets die neusten Trends und Neuigkeiten rund um Hutshopping.de zu erfahren.

2013
Die Nachfrage an mobilen Shops für Smartphone steigt – Hutshopping.de schließt sich an und veröffentlicht eine Mobile-Version. Darauf folgen die ausländischen Shops: Der französische Shop Chapeaushop.fr sowie der niederländische Shop-Auftritt Hoedshop.nl machen den Anfang, wenig später haben auch der italienische Shop Cappellihop.it sowie die englischsprachige Variante Hatshopping.com eine mobile Version. Zudem wird das Markensortiment der Shops erweitert, wobei insbesondere Marken aufgenommen werden, die für handgefertigte und qualitativ hochwertige Hüte und Mützen stehen.