180s – Ohrenschutz & Co. für Outdoorfans adidas – drei Streifen für eine Cap Akubra – Australien in einem Haarfilzhut Barmah – der knautschbare Lederhut für unterwegs Barts BC Hats – der Lederhut für Individualisten Bedacht Betmar – zu jeder Gelegenheit ein besonderer Damenhut Borsalino – der Herrenhut mit italienischem Charme Bronte bruno banani – die Trendmütze mit Lifestyle Buff – das Multifunktionstuch für spontane Abwechslung bugatti – Klasse vom Herrenhut bis zur Armycap Carlos Chillouts – die Mütze für mehr Lässigkeit Codello – ein Schal mit viel Modegefühl Djinns Döll – die Kindermütze für gesunden Spaß Earbags – Ohrenwärmer mit einem Klick Eisbär – die Wintermütze für verrückte Köpfe Gebeana – die Schalhaube als besonderes Accessoire Hutshopping Kangol – mit der Flatcap 504 in die Szene Keyone – Kopfbedeckungen mit Trendfaktor Levi’s – Accessoires zur Blue Jeans Lierys Mayser – elegante Kreativität unter einem Hut McBURN – modische Kopfbedeckungen für die Dame Muehlbauer New Era – die Baseballcap aus der amerikanischen Profiliga NIKE – die Sportcap mit dem Swoosh Parkhurst Passigatti – der Schal zur Persönlichkeitsentfaltung PUMA – sportlicher Lifestyle bis zur Kopfbedeckung
Roeckl - vom Handschuh zum Edelaccessoire Scippis – der Outdoorhut aus dem Outback Seeberger – die feminine Interpretation von Hut, Mütze, Cap Sinatra Sterntaler Stetson – der Kult um einen Cowboyhut UGG australia – Ohrenschützer, Handschuhe, Fliegermützen aus feinstem Lammfell Wegener
zurck weiter

Unsere Marken

180s – Ohrenschutz & Co. für Outdoorfans
Von den schneebedeckten Bergen bis in die pulverweißen Straßen bieten die innovativen Outdoor-Accessoires von 180s das komfortable Komplettpaket für Ohren und Hände. Im bekanntesten Produkt der nordamerikanischen Marke von 1995, dem behind-the-head Earband, stecken viel praktische Technik und Bequemlichkeit, denn die modernen Ohrenwärmer werden mit verstellbarem Bügel vom Nacken aus angezogen und lassen sich kleinfalten. Clevere Handschuhe mit Tec Touch-Technologie zur Bedienung des Touchscreens oder mit Handwärmerventil ergänzen die Ohrenschützer für Erwachsene und Kinder. Einfallsreich und trendbewusst präsentiert 180s die perfekte Ausrüstung für kalte, frostige Tage.
adidas – drei Streifen für eine Cap
Profisport, Lifestyle, Fitness, Innovationskraft und absoluter Siegeswille laufen in den Sportartikeln des Weltkonzerns adidas zusammen. Legendär sind die drei Streifen, mit denen die bayrische Sportmarke die deutsche Fußballnationalmannschaft zum Wunder von Bern schoss und die seither die besten Athleten mit Sportschuh, Golfhandschuh oder Baseballcap über das Ziel hinaus tragen. Sportlichen Ehrgeiz beweisen auch die Kopfbedeckungen des nach Adolf Dassler abgekürzten Unternehmens von der Freizeitmütze über die Oldschool Cap bis zur Schirmmütze im elitären Golferstil. Insbesondere die Golfkollektionen von TaylorMade stärken adidas als Premium- und Lifestyle-Marke, die ihre Wurzeln im Spitzensport hat.
Akubra – Australien in einem Haarfilzhut
Ein echter Aussi trägt einen echten Haarfilzhut von Akubra. Der führende Hutproduzent Australiens mit englischen Wurzeln hat den filzfeinen Outdoorhut salonfähig gemacht, so dass er heute vom Outback durch extreme Witterungsverhältnisse bis zum Biergarten getragen wird. Die formstabile Verarbeitung aus feinstem Kaninchenhaar zeichnet den markanten Filzhut aus, der bereits in der australischen Armee und der Olympischen Nationalmannschaft zum Einsatz kam. Bei solch einer tief verwurzelten Geschichte und dem landestypischen Namen, der das Aborigine-Wort für Kopfbedeckung sein soll, ist klar, warum der Akubra ein Nationalsymbol on top down under ist.
Barmah – der knautschbare Lederhut für unterwegs
Als Erfinder des hat-in-a-bag steht der australische Hutproduzent Barmah für einen einmalig praktischen Buschhut. Squashy heißt der Echtlederhut, der sich knautschen, falten, rollen und in der Tasche verstauen lässt, um dann wieder in die ursprüngliche Form zu springen. Vor allem Trekkingfans und Weltenbummlern bietet Barmah einen soliden Outdoorhut in wasserabweisender Qualität mit UV-Schutz. Ausgefallene Lederarten und Hutgarnituren finden auf dem typisch flachen Australienhut zusammen, der stets unter Berücksichtigung der Tierschutzrichtlinien produziert wird. Der verantwortungsbewusste Umgang mit Ressourcen macht Barmah zu einem starken Vertreter eines Lederhutes aus der Natur für die Natur.
Barts
BC Hats – der Lederhut für Individualisten
Die formbare Krempe am Lederhut ist das Markenzeichen von BC Hats Australia. Gründer Bill Conner wusste bereits 1969, dass ein Outdoorhut leicht, robust, authentisch und ebenso einzigartig sein muss und nach diesem Standard produziert das familiengeführte Unternehmen noch heute. Neben dem typischen Stockman Hut konzentriert sich die sich Marke auf wenige ausdrucksstarke Modelle vom australischen Strohhut über den atmungsaktiven Mesh Hut bis zum Swagman Wildlederhut und den knautschbaren Bac Pac Traveller. Ein einfaches Flechtband unterstreicht den naturbelassenen Charakter von BC Hats, dessen Lederhüte das ursprüngliche Leben unter freiem Himmel symbolisieren.
Bedacht
Betmar – zu jeder Gelegenheit ein besonderer Damenhut
Alles dreht sich bei dem New Yorker Hutunternehmen Betmar um elegante, freizeitliche, zeitlose Designs für die selbstbestimmte Frau. Ganz klassische Formen – Glockenhut, Flapper, Fedora Baskenmütze, Balloncap, Visor – wertet die amerikanische Marke mit pflegeleichten Materialien und femininen Schleifen, Knöpfen, Paspeln oder Blumen auf. Mit den abgestimmten Accessoires von der Handtasche bis zum Handschuh finden Strohhut und Strickmütze eine charmante Ergänzung. In der Exklusivlinie Plaza Suite widmet sich Betmar, das nach der ersten Designerin Betty Marks benannt ist, ganz und gar dem mondänen Anlasshut und festlichem Haarschmuck.
Borsalino – der Herrenhut mit italienischem Charme
Borsalino ist ein Meister seiner Klasse, denn dem italienischen Traditionsunternehmen gelingt es wie keinem anderen, den Hut als Lebensqualität zu zelebrieren. Exklusivität heißt das Credo der legendären Herrenhüte aus Italien, die durch Persönlichkeiten wie Al Capone und Humphrey Bogart zu berüchtigtem Weltruhm kamen. Mit dem klassischen Fedora Haarfilzhut begann 1857 die Geschichte der Qualitätsmarke, die mit der Borsalino Travel Kollektion mehr denn je auf den modernen Geschäftsmann und den anspruchsvollen Reisenden eingeht. Kostbare, handverarbeitete Materialien und stilbrechende Patchwork-Designs prägen die italienischen Klassiker vom Bogarthut bis zur Sportmütze, die zusehends auch die Damenwelt erobern.
Bronte
bruno banani – die Trendmütze mit Lifestyle
Not for Everybody ist der provokative Slogan des ostdeutschen Unternehmens bruno banani, das sich seit 1993 als weltweite Unterwäschemarke etabliert hat und heute eine offensive Produktpalette vom Parfum bis zur Mütze präsentiert. Tatsächlich findet man bei bruno banani keine durchschnittliche Kopfbedeckung, denn hier ist die Pull-On cooler, die Baseballcap bunter, die Armymütze verwaschener und der Trilby noch auffälliger als anderswo. Aufsehenerregende Farbexperimente, plakative Markenembleme und sportliche Formen prägen die Caps und Hüte, mit denen bruno banani einen ausgeflippten Lifestyle verkörpert.
Buff – das Multifunktionstuch für spontane Abwechslung
Selbstverwirklichung steht bei Buff und seinem originellen Schlauchtuch an erster Stelle. Das 1992 im spanischen Igualada gegründete Unternehmen ist Erfinder einer einzigartigen Kopfbedeckung, die sich passend zur Aktivität in Mütze, Halstuch, Headband, Stirnband, Sturmhaube etc. verwandeln lässt. Kreative Designs in allen erdenklichen Farben, Mustern, Materialien und Formen machen das nahtlose Tube-Tuch zu einem modischen Accessoire für Sport, Outdoor, Freizeit und Alltag. Allwettertauglich und besonders praktisch in der Handhabung ist das vielseitige Mufutu von Buff perfekt für dynamische Individualisten, die nach Abwechslung suchen – jederzeit und überall!
bugatti – Klasse vom Herrenhut bis zur Armycap
Der klangvolle italienische Name bugatti verspricht sportive, stilsichere und von mediterraner Leichtigkeit durchzogene Herrenmode bis zum Kopf. Was 1978 mit einem Mantel begann, ist heute die führende Herrenmarke der ostwestfälischen Modefirma Brinkmann, die ebenso viel sportliche Eleganz an den Tag legt wie die gleichnamige Automobilmarke. Schirmmütze, Schlapphut, Baseballcap und Strohhut tragen zweifellos eine klassische Handschrift, die durch eine modische Farbwahl und harmonische Muster geprägt ist. Ob Flatcap oder Filzhut – bugatti bereichert mit erstklassigen Kopfbedeckungen die internationale Geschäftswelt und das alltägliche Freizeitleben.
Carlos
Chillouts – die Mütze für mehr Lässigkeit
Um eine farbstark karierte Urban Cap, eine modebewusste Strickmütze oder einen lässigen Player von Chillouts kommt Keiner mehr herum. Seit 2003 steht die Leitmarke des bayerischen Jungunternehmens arthouse, das 1998 mit Accessoires startete, für sportliche Trenddesigns. Grobe Strickware und farbintensive Muster – Glencheck, Ethno, Paisley, Tattoo, Pinstripe – geben Beanie, Cap und Trendhut einen aufgeweckten Look. Vom piratenmäßigen Bandana über die bequeme Armycap bis zum stylishen Trilby führt Chillouts für jeden etwas im Programm, der auf modische Gelassenheit setzt.
Codello – ein Schal mit viel Modegefühl
Mit einem edlen Jacquardschal, einem originellen Trendtuch und vielen Nuancen dazwischen sorgt Codello für den kleinen Unterschied. Detailreiche Farbdrucke und feine Naturmaterialien wie Seide, Leinen, Viskose und Wolle prägen die Accessoires des süddeutschen Modeunternehmens, das 1928 von dem Italiener Rinaldo Codello zum Leben erweckt wurde. So verschreibt sich jeder romantisch bedruckte Seidenschal, jedes ethnisch inspirierte Patchworktuch ebenso wie jeder Damenschal im Animal-Print dem italienischen Lebensgefühl von la dolce vita. Mit Codello men gewinnt auch der klassische Herrenschal an erfrischendem Modegespür – vom lässig geknitterten Sommerschal bis zum modernen Karotuch.
Djinns
Döll – die Kindermütze für gesunden Spaß
Mit viel Liebe zum Detail und sensibler Materialkunde widmet sich die Kindermarke Döll bezaubernden Kopfbedeckungen für die jüngste Generation. Vom Baby bis zum Teenager hat das hessische Textilunternehmen immer einen niedlichen Sonnenhut, eine freche Baseballcap oder eine modische Strickmütze auf Lager, die sich spielend mit dem passenden Kinderschal und weiteren Accessoires kombinieren lassen. Dabei haben pflegeleichte Naturstoffe mit Öko-Tex Standard 100 und ein zuverlässiger UV-Schutz vor allem bei der Babykollektion Dolli by Döll höchste Priorität. Babymütze Kindercap, Schlapphut und Bandana tragen helle, muntere Farben und filigrane Muster in die Welt der Kleinen, während die Größeren moderne und trendorientierte Designs vorzeigen können, mit denen Döll seit 1842 die Kindermode bereichert.
Earbags – Ohrenwärmer mit einem Klick
Typisch skandinavischer Purismus zeigt sich in den ohrenwärmenden Earbags der gleichnamigen Marke aus Schweden. Lediglich so groß wie die Ohrmuschel selbst und schon kleine Accessoire-Highlights sind die bügellosen Ohrenschützer, die mit Klickmechanismus und Fleecefutter jedes Ohr einzeln einpacken. Verschiedene Größen, Designs und Sportausstattungen machen die Earbags zu einem modernen Ohrenschutz, der unter Helm, Hut oder Mütze gleich doppelt wärmt.
Eisbär – die Wintermütze für verrückte Köpfe
Berühmt für die Skimütze mit dem bunten Cocker-Haarwuschel ist Eisbär die wohl auffälligste Mützenmarke im Wintersport. Mit hochwertigen Wollmischungen und der Idee, Sponsorenlogos auf die Wintermütze zu bringen, schaffte es das familiär geführte Unternehmen mitunter zum Ausstatter des österreichischen Skinationalteams. Dem Namen nach sollen Mütze, Stirnband und Strickcap vor allem intensiv wärmen, doch zeigt Eisbär speziell in den jüngsten Winterkollektionen auch modische Erfrischung. Mit leichter Strickmütze, bunt gemusterter Lapplandmütze und trendbewusster Peak Pull-On erstürmt Eisbär den Gipfel der Winteraccessoires.
Gebeana – die Schalhaube als besonderes Accessoire
Die Winter des bergischen Landes haben die deutsche Marke Gebeana vielleicht zu ihrem bekanntesten Accessoire inspiriert – dem eleganten Kapuzenschal. Dekorativer Webpelz im Animal-Print und natürlich gedeckte Farben machen jede Schalhaube zu einem Luxusstück, das statt der Wintermütze den Kopf wärmt oder als Schal mit schmückender Kapuze den Nacken entzückt. Seinen modischen Anspruch erfüllt Gebeana mit hochwertiger Merinowolle und weichem Fleece, die vom Handschuh bis zur Damenmütze reinsten Komfort ausstrahlen.
Hutshopping
Unsere Eigenmarke bietet jede Saison eine frische Auswahl an trendbewussten Kopfbedeckungen und Accessoires: Armycap neben Baseballmütze, Flatcap, Ballonmütze und Schildkappe, Trilby und Player, Westernhut und Cowboyhut, Schlapphut und Outdoorhut, Baske, Beanie, Strickcap, noch mehr Mützen, Schals, Handschuhe, Sonnenbrillen sowie passende Pflegeprodukte. Klassische wie auch ausgefallene Designs werden in hoher Qualität zum Bestpreis angeboten. Unser bunt zusammengestelltes Sortiment ist am Puls der Zeit und für den modernen Geschmack.
Kangol – mit der Flatcap 504 in die Szene
In der klassischen Baskenmütze liegt der modische Ursprung von Kangol, in der Hip Hop Cap zeigt sich die Modernität der Marke. Stilübergreifend verbindet das britische Modeunternehmen, dessen 1938 geschaffener Kunstname erst seit 1983 mit dem berühmten Känguru-Logo verknüpft ist, mit der erfolgreichen Flatcap 504 Einflüsse aus Rap, Golf, Brit Chic und Casual Wear. Dass sich in den angesagten Kollektionen neben der luftigen Ventair Schiebermütze auch die trendy Armycap, der bunt karierte Freizeithut und die lässig gestrickte Pull-On finden, offenbart den pulsierenden Zeitgeist der Kultmarke Kangol.
Keyone – Kopfbedeckungen mit Trendfaktor
Als italienische Trendmarke setzt Keyone auf junge, coole, lässige Designs. Ob Strohhut, Flatcap oder Pull-On – Keyone strahlt immer jugendliche Flexibilität aus, die von der neuesten Mode inspiriert ist und vom Stadtleben bis zum Cluburlaub getragen werden kann. Die Armycap im Destroyed-Look zeigt sich neben der lockeren Oversize-Mütze, die modische Strickcap mit Pompon neben dem gemusterten Trilby. Keyone liefert immer den aktuellsten Trendhut und die angesagteste Mütze für junge Köpfe, ohne je farblich überladen zu wirken.
Levi’s – Accessoires zur Blue Jeans
Als Erfinder der legendären Jeanshose verkörpert Levi‘s den Casual Look originalgetreu bis ins Accessoire. Beanie, Baseballcap & Co. zeigen sich in einem geradlinig amerikanischen Stil, der durch Holzfällerkaro, Destroyed-Look oder Denim an individuellem Ausdruck gewinnt. Manchmal reicht einfach das Namenslogo im geschwungenen Doppelbogen, um einer unifarbenen Pull-On Mütze Persönlichkeit zu geben. Hier passt die kopfbetonte Flatcap zum Karotuch und der moderne Trilby ergänzt den Baumwollschal, denn bei der 1873 patentierten Jeansmarke des fränkischen Einwanderers Levi Strauss ist alles in lässiger Kombination aufeinander abgestimmt.
Lierys
Mayser – elegante Kreativität unter einem Hut
Design und Funktionalität gehören in den stilprägenden Kopfbedeckungen des Ulmer Traditionsunternehmens Mayser seit 1890 untrennbar zusammen. Den klassischen Traveller Filzhut ergänzen innovative, geistreiche Kollektionen mit Namen Natural Headwear und Seven Design Line oder die Spezialeditionen zu Indiana Jones und von Michael Zechbauer. Hier bekommt der Trilby ein extravagantes Erscheinungsbild, der Panamastrohhut erstrahlt in jugendlichem Gewand und die Schirmmütze trägt ein ausdrucksstarkes Muster. Erstklassige Stoffe und harmonische Farbspiele verleihen jedem Herrenhut ein markant elegantes Profil und versetzen jeden Damenhut en Vogue.
McBURN – modische Kopfbedeckungen für die Dame
McBURN umgarnt die Damenwelt mit schmeichelhaften Formen und alltäglichem Luxus für den Kopf. Für den lieblichen Sommerhut, die flotte Strickmütze und kombinierbare Accessoires verwendet der deutsche Hersteller vorwiegend italienische Stoffe und Garne. Zweifarbige Designs und romantische Muster geben Stoffhaube, Turban und Ballonmütze eine sehr feminine Note, die auch im pompösen Haarschmuck und dem adretten Anlasshut hervorblitzen. Neben dem winterlichen Zauber von Lapplandmütze und Strickcap setzt McBURN auf die klassische Schönheit, die in Walkhut und Wollbaske ihre charmante Weiblichkeit entfaltet.
Muehlbauer
New Era – die Baseballcap aus der amerikanischen Profiliga
Die neue Ära der Baseballmütze begann, als New Era die 59Fifty Flatbrim Cap vom Sportplatz auf die Straße brachte und ihr ein cooles Hip-Hop-Image verschaffte. Plakatiert mit dem Vereinslogo der amerikanischen Baseballclubs, Comic-Helden wie Superman oder einem Freestyle-Design erfindet New Era die Baseballkappe immer wieder neu. Als offizieller Ausstatter der Profiligen MLB, NBA und NHL legt die 1920 gegründete US-Marke von der Meshcap bis zur Fullcap eine Portion amerikanischen Sportgeistes hinein. In der EK-Kollektion hingegen – mit Initialen des deutschen Gründers Ehrhardt Koch – beweist sich New Era mehr denn je als Trendsetter in Sachen Streetwear mit Trilby, Flatcap und Armycap in innovativen Schnitten und gelungenen Farbeffekten.
NIKE – die Sportcap mit dem Swoosh
Swoosh-Logo, Just do it-Werbekampagne und sportliche Ausnahmetalente – darauf baut der internationale Erfolg von Nike und seiner Sportbekleidung. Zwischen dem Laufschuh der Gründerfirma Blue Ribbon Sports 1964 bis zur führenden US-Sportmarke mit dem Namen einer griechischen Göttin lag die Vision, sportliche Leistungen durch innovative Bekleidung zu optimieren. Heute zeigt Nike vom Spitzensport bis zum Freizeitsektor erprobte High-Tech-Materialien und modebewusstes Design, das auch die Kopfbedeckungen jung und spritzig aussehen lässt. Baseballmütze, Cadet Cap, Bandana, Stirnband, Visor und weitere Accessoires verkörpern athletische Fitness und grenzenlose Sportbegeisterung. Mit Hauptkonkurrent adidas liefert sich Nike einen spannenden Wettkampf um die besten Sportkollektionen für jedes Alter, darunter Nike Fit oder Nike Golf.
Parkhurst
Passigatti – der Schal zur Persönlichkeitsentfaltung
In der neuzeitlich gefärbten Mustervielfalt liegt der Erfolg des Ulmer Accessoire-Herstellers, dessen italienisches Modebewusstsein bereits 1950 vom Gründer Giorgio Passigatti in die Wiege gelegt wurde. Moderne Digitalprints, exotische Ethnolooks und mehrfarbige Aquarelldesigns bringen Spannung in den Sommerschal, das Trendtuch und den Kaschmirschal. Besonders glamouröse Anlässe begleitet eine Stola oder ein Glitzerschal aus der eleganten Kollektion Sposa. Für die Herren bietet Passigatti Uomo jederzeit einen individuellen Herrenschal, der als Karoschal den souveränen Stil betont und als Leinenschal Lässigkeit ausstrahlt.
PUMA – sportlicher Lifestyle bis zur Kopfbedeckung
Dynamisch, athletisch und forsch wie das Raubkatzenlogo zeigt sich das deutsche Sportmodeunternehmen PUMA vom Turnschuh bis zur Baseballcap. Den Weg zum Weltkonzern und bedeutenden Sportsponsor begründete Rudolf Dassler 1948 nach der Firmenabspaltung von seinem Bruder Adolf Dassler, späterem Gründer von adidas. Neben dem Hauptgeschäft mit Fußball- und Laufschuhen etablierte PUMA als erster Sportartikelhersteller weltweit Mode- und Lifestyle-Kollektionen für eine junge, trendbewusste Zielgruppe. Dem Leitbild folgend, die begehrteste und zukunftsweisendste Sport- und Lifestylemarke zu sein, setzt PUMA bei Bekleidung und Accessoires auf Trendfarben, Retrolooks, Designer-Kooperationen und umweltbewusste Technologien. Vom Beanie bis zur Umhängetasche verbindet PUMA Athletik und Mode auf höchstem Niveau.
Roeckl - vom Handschuh zum Edelaccessoire
Sie bringen eine charaktervolle Handschrift in die Mode, unterstreichen den persönlichen Stil – bei Roeckl dreht sich seit 1839 alles um hochwertige Lederhandschuhe für Damen und Herren. Waren es anfangs Glacéhandschuhe für die feine Gesellschaft, die den Handwerksbetrieb von Jakob Roeckl zum Königlich-Bayerischen Hoflieferanten beförderten, spiegelt das erweiterte Sortiment das modische Feingefühl der europaweit führenden Marke wider. Winterhandschuhe, Strickhandschuhe, Autofahrerhandschuhe, Galahandschuhe etc. finden ihre Ergänzung in vielfältigen Schals, Tüchern, Kopfbedeckungen und Taschen. Mit besten Lederarten und Stoffen sowie schmückenden Details beweist das Münchner Familienunternehmen, dass Handschuhe mehr sind als klassische Handwärmer.
Scippis – der Outdoorhut aus dem Outback
Für Abenteuer und Wildnis hat die australische Marke Scippis immer den richtigen Hut parat. Wetterfestes Oilskin, extravagantes Echtleder und strapazierfähiger Wollfilz sind die natürlichen Zutaten für Traveller, Baseballcap & Co., die vor allem bei Reitern und Trekkingfans sehr geschätzt sind. Eine australische Besonderheit sind der typisch abgeflachte Lederhut und der ölgetränkte Baumwollhut aus Oilskin, mit dem Scippis einem rauen, wechselhaften Klima gerecht wird. Als Garnitur nimmt der Hersteller mit dem Känguru-Rautenlogo kaum mehr als Flechtbänder und Conchos, denn Charisma haben die robusten Outdoorhüte von Scippis bereits von Natur aus.
Seeberger – die feminine Interpretation von Hut, Mütze, Cap
Mal ist es sinnliches Selbstbewusstsein, mal ist es verspielte Leichtigkeit, mit der Seeberger seine Kopfbedeckungen vom Damenhut bis zur Baskenmütze spickt. Dem 1890 gegründeten Familienunternehmen gelingt es bis ins Detail, den besonderen Charakter einer Frau zu unterstreichen – mit einer originellen Strickmütze und dem perfekt kombinierten Schal, einem wallenden Strohhut, einem bunten Stoffhut, einem grazilen Anlasshut oder einem kessen Trilby. Lebendige Farbkompositionen und pflegeleichte Materialien zeichnen die Marke Seeberger aus, die aus jeder Kopfbedeckung die moderne Weiblichkeit hervorlockt.
Sinatra
Sterntaler
Stetson – der Kult um einen Cowboyhut
Als erster Produzent der legendären Cattleman-Hüte steht John B. Stetson seit 1865 für den Cowboyhut par excellence. Inzwischen gehört die lässige Armycap ebenso ins erstklassige Sortiment der amerikanischen Marke wie der rustikale Lapeer, die sportliche Dockercap oder die modebewusste Hatteras Schirmmütze. In den authentischen Designs trifft der Westernmythos auf modernste Qualität, wie die wasserabweisenden Outdoorhüte aus den Kollektionen VitaFelt und VitaStraw beweisen. Zudem präsentiert Stetson jede Saison eine originelle Mottokollektion, die sich dem Kultcharakter der Marke und ihren kreativen Wurzeln im Mittleren Westen der USA verpflichtet.
UGG australia – Ohrenschützer, Handschuhe, Fliegermützen aus feinstem Lammfell
Als australische Surfer Ende der 1960er Jahre die UGG-Boots aus weichem Lamm- bzw. Schaffell barfuß für sich entdeckten, ahnte wohl niemand, dass UGG im neuen Jahrtausend zur luxuriösen Freizeitmarke der Großstädter aufsteigen würde. Der größte Bezieher von erstklassigem Twinface-Schaffell, bestehend aus dichter Wollseite und samtiger Wildlederseite, vermarktet inzwischen diverse Accessoires vom Lapeer über Lederhandschuhe und Ohrenwärmer bis hin zu Strickmützen aus Schurwolle. Hervorragende Wärmeeigenschaften, atmungsaktiver Komfort und naturbelassene Designs tragen dazu bei, dass die ursprüngliche Surfermarke als Trendsetter hohe Wellen schlägt.
Wegener